Bio-Lupinenkerne aus deutschem Anbau

Die Bio-Lupinensamen werden in Süddeutschland angebaut und sind in der Küche vielseitig anwendbar. Durch Entfernung der Schale von den Lupinensamen entstehen die Bio-Lupinenkerne. Mit diesen können Suppen, Soßen, Salate, Aufstriche oder Bratlinge zubereitet werden. Auch können die Lupinenkerne eingelegt werden oder bereits auf Vorrat in Gläser eingekocht werden.

Die Lupinenkerne können ohne vorheriges Einweichen direkt verwendet werden

Da bei den Lupinenkernen die Schale von den Lupinensamen entfernt wurde, können diese ohne vorheriges Einweichen in Wasser, direkt für ca. 20-30 Minuten gekocht werden. Grundsätzlich bleiben Lupinenkerne und Lupinensamen eher bissfest und werden nicht so weich wie beispielsweise Linsen.

Eigenschaften der Lupine

Die Lupine zählt zu den Hülsenfrüchten, die von Natur aus glutenfrei sind. Die Lupinenkerne weisen einen Eiweißgehalt von 36,0 g / 100 g auf und zählen damit zu einer guten pflanzlichen Proteinquelle für Vegetarier und Veganer. In Kombination mit Getreideprodukten wie Dinkel oder Weizen kann zudem die biologische Wertigkeit erhöht werden. In Weizen ist das Vorkommen der unentbehrlichen Aminosäure Lysin begrenzt, während diese im Lupinenprotein weniger stark limitiert ist. Im Lupineneiweiß hingegen sind vor allem die schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein begrenzt, die jedoch der Weizen in höheren Mengen beinhaltet. Somit ergänzt sich das Aminosäuremuster der Lupine mit dem des Weizens.

Bio-Lupinenkerne als Ballaststoffquelle

Die Lupinenkerne sind mit 42,1 g / 100 g zudem eine Ballaststoffquelle. Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile und überwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten sind. Die gelbe Färbung der Lupine basiert auf der Anwesenheit von Carotinoiden, die z.B. auch im Eigelb, im Mais oder der Karotte für deren gelb-orangene Färbung verantwortlich sind. Im Sortiment von MixDeinBrot gibt es auch Bio-Lupinenmehl. Dies ist ideal zum Backen, für Müslis oder Shakes.

Rezeptidee: Lupinen-Paprika-Aufstrich

Zutaten

100 g gegarte Lupinenkerne (entspricht ca. 50 g getrockneten Lupinenkernen)

30 g Tomatenmark

3 EL Zitronensaft

110 g Paprika, rot

1 Knoblauchzehe

Etwas Petersilie, Salz, Pfeffer

Optional: 15 g Tahin

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer streichfähigen Masse mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie dekorieren.

Rezeptheft – Kochen mit Lupinen

Weitere Rezepte findest du im Rezeptheft “Kochen mit Lupinen: Leckere Rezepte mit der eiweißreichen Hülsenfrucht”.

Bio-Lupinenkerne in der Füllmenge 3000 g

Zutaten

LUPINENkerne*. *aus kontrolliert biologischem Anbau

Dieses Produkt kann Spuren von Schalenfrüchten und glutenhaltigen Getreidearten enthalten.

Füllmenge: 3000 g

Kühl und trocken aufbewahren.

Herkunftsland der Zutat: Deutschland

59,99

59,99

Enthält 5% MwSt.
(20,00 / 1 kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben